Würzburg: Ausbau der Frankfurter Straße am Zeller Bock

Würzburg: Ausbau der Frankfurter Straße am Zeller Bock

Der Landschaftspflegerische Begleitplan (LBP) mit spezieller artenschutzrechtlicher Prüfung (saP)  bezieht sich auf den Ausbau der St 2300 mit Sanierung der einsturzgefährdeten Mauern im Bereich des sogenannten „Zeller Bocks“.

Durch die geplante Verbreiterung des Fahrbahnquerschnitts und Bestandsverluste für den zur Mauersanierung erforderlichen Arbeitsstreifen sind vor allem angrenzende Gehölzbestände betroffen.
Im Rahmen der saP wurden…
 

Mehr

B 26 Verlegung bei Binsfeld

B 26 Verlegung bei Binsfeld

Der Landschaftspflegerische Begleitplan (LBP) mit spezieller artenschutzrechtlicher Prüfung (saP)  bezieht sich auf die Verlegung  der B 26 bei Binsfeld mit  Erneuerung der Brücke über die Wern.

Die bestehende Brücke ist derzeit in zwei Bauwerke (Bogenbrücke über die Wern und eine Flutbrücke im linken Vorland) aufgeteilt. Die Neuplanung ersetzt die bestehenden zwei Bauwerke durch ein Einzelbauwerk. Neben Flächen mit untergeordnetem Wert für den Naturhaushalt sind durch die geplanten Maßnahmen…

Mehr

Grünordnungsplan im Wurzgrund Karlstadt

Grünordnungsplan im Wurzgrund Karlstadt

Das Baugebiet im sog. Wurzgrund (im östlichen Anschluss an die vorhandene Bebauung südlich der Arnsteiner Straße in Karlstadt) besteht aus allgemeinem Wohngebiet und Mischgebiet.

Bei der Ausweisung wurde die seit Beginn des Jahres 2001 auch in Bayern gültige Eingriffsregelung mit Ausgleichspflicht im Rahmen der kommunalen Bauleitplanung nach dem Leitfaden des Bayerischen Staatsministeriums für Landesentwicklung und Umweltfragen „Bauen im Einklang mit Natur und Landschaft – Eingriffsregelung in der Bauleitplanung“ berücksichtigt.

Mehr

Landschaftspflegerischer Begleitplan B 279

Landschaftspflegerischer Begleitplan B 279

Bedingt durch die Lage im Naturpark Haßberge – in unmittelbarer Benachbarung zur, teilweise innerhalb der Schutzzone – stellte das Vorhaben von Anfang an erhöhte Anforderungen an die Landschaftspflegerische Begleitplanung.

Aufbauend auf einer vorhandenen Umweltverträglichkeitsstudie war deshalb eine fundierte Bestandsaufnahme und Bewertung der Vegetation sowie ausgewählter Tiergruppen erforderlich. Durch die während der Planungsphase erfolgte Meldung von „FFH – Gebieten“…

Mehr